Wahnhafte Masturbation ★ Fügen Sie Einen Rotor Und Einen Echten Orgasmus Hinzu


(Dies ist aus der (meiner) Perspektive von Alex)
Ich beendete mein Frühstück und wollte gerade nach oben gehen, um meine Schulsachen für den Tag zu holen, aber ich beschloss, noch etwas länger zu bleiben, weil ich an diesem Tag früh unterwegs war und dachte, ich würde mich ein wenig mit meiner Freundin Shannon unterhalten. .
Nach einer Weile entschied ich mich zurück in mein Zimmer zu gehen und auf dem Weg kam ich auf dem Flur an Ben vorbei und er schien sehr wütend auf mich zu sein. Ich bin froh, dass du nicht gleich hier im Flur angefangen hast, mich zu nörgeln.
Ich erreichte mein Zimmer, öffnete die Tür und ging hinein. Connor saß auf seinem Bett, in seine Schuluniform gekleidet, mit dem Rücken zu mir, und packte seine Sachen. Ich lege meine Arme um ihn und drücke ihm einen Kuss auf die Wange.
?Hey?
?Hallo?
Ich saß auf seinem Bett und schaute einige seiner Hausaufgaben durch. Ich fing an, mit ihm darüber zu reden, wie die Schule lief, aber irgendwie lief etwas schief. Er sah mir nicht in die Augen, und als er es tat, konnte ich erkennen, dass er weinte.
Was ist los, Connor?
?Was meinst du??
Du siehst aus, als würdest du weinen, bist du traurig?
?Anzahl. Alles geht gut.? Er schenkte mir ein Lächeln, von dem ich wusste, dass es falsch war, und er tat es auch, aber ich beschloss, es sein zu lassen. Nach einer Weile waren wir beide bereit für die Schule und ich brachte ihn ins erste Semester Algebra 1, bevor ich in mein erstes Semester Geometrie ging.
Der Tag war sehr gewöhnlich und dauerte viel länger als er eigentlich war. Endlich war der Tag vorbei und ich ging in die Bibliothek, um mir ein Buch auszuleihen, das ich für meinen Englischunterricht brauchte. Als ich in der Bibliothek war, kam mein Freund John und sagte:
Hey Alex, hast du Connor heute Morgen in deinem Zimmer getötet?
Ich lachte und sagte: Wovon zum Teufel redest du? Ich sagte. Ich war fast den ganzen Vormittag in der Cafeteria.
Ich war in meinem Zimmer und hörte jemanden herumzappeln, als hätte er einen schrecklichen Anfall, und ich hörte Connor schreien, als würde er erstochen.
Ich verstand, was los war. Er wartete darauf, dass ich den Raum verließ. Er war Connors Freund, er wusste, dass er jeden Tag das Frühstück ausfallen ließ, und er wartete darauf, dass ich das Zimmer verließ, damit er Connor ficken konnte. Ich kam mir dumm vor.
Wenn ich meine süße Zeit nicht damit verschwendet hätte, nach oben zu gehen, hätte ich vielleicht damit aufgehört. Ich verabschiedete mich von John und verließ die Bibliothek. Ich rief Steve an und fand heraus, wo Bens Zimmer war und zum Glück fragte er nicht warum. Ich wollte Ben in den Arsch treten für das, was er Connor angetan hat.
Ich ging in sein Zimmer und klopfte an die Tür. Jemand, den ich nicht kannte, öffnete die Tür.
?Hallo, kann ich Ihnen helfen??
?Ich bin hier??
Ja, willst du, dass ich es dir hole?
?Anzahl.? Ich habe ihm 20 Dollar gegeben. Bleib für eine halbe Stunde weg, frag nicht warum, sag es niemandem. Wenn dich jemand nach Ben fragt, hast du keine Ahnung? Alles, was ihm wichtig war, waren 20 Dollar, und er dankte mir und ging.
Ich ging hinein, schloss die Tür und verriegelte sie. Ben tippte etwas am Computertisch und fragte, wer an der Tür sei.
Ich drehte den Stuhl um und sagte: Ich? Ich warf meine Faust und sie traf ihn direkt in die Nase. Stöhnend fiel er von seinem Stuhl.
?WAS IST LOS??
Ich packte sie an den Haaren und hob ihren Kopf, sodass er auf gleicher Höhe mit meinem war, und sagte:
?Warum hast du das getan??
Ich weiß nicht, wovon du redest?
Ich kniete mich auf seinen Bauch und der Impuls war, mich vorzubeugen und den Bereich zu bedecken, aus dem der Schmerz kam, aber ich zog noch stärker an seinen Haaren.
Ich fragte erneut: Warum hast du das getan?
Ich sagte, ich wisse nicht, wovon du sprichst.
Ich trat gegen seine Eier und dieses Mal brach er auf meiner Brust zusammen und fing an zu weinen. Ich kicherte und sagte:
Bevor ich deinen Kopf in deinen Arsch stecke, frage ich dich noch einmal. Warum. Er hat es getan. Du. Tust es.
Es-tut mir leid. Er winselte. Ich war k-k-wütend auf dich und C-C-Connor und ich war nur? Ich wollte sie h-so n-schlecht ficken.?
Ich regte mich wirklich über die Kleinigkeiten auf und sagte: Schau, ich weiß, dass du wütend bist, aber du hattest kein Recht, in MEIN Zimmer zu kommen und dich von MEINEM Connor ficken zu lassen. Lass ihn gehen, Ben.
Sie begann noch heftiger zu weinen und ich wusste, dass das nicht so schnell enden würde, also setzte ich mich zu ihr auf ihr Bett und schlang meine Arme um sie. Nach einer Weile hörte er endlich auf zu weinen und sagte:
Danke, Alex.
Sicher, mach es nicht noch einmal oder ich trete dir noch schlimmer in den Arsch.
?OK.?
Ich sah ihm in die Augen und wo einst Hass und Hass war, war jetzt Liebe. Er lächelte mich an und mir wurde klar, dass ich nicht länger meine Arme um ihn schlang, um ihn zu trösten, sondern jetzt seine Hand hielt und sie streichelte. Ich wusste, dass ich mich nicht von ihm beeinflussen lassen sollte und ich schämte mich dafür, von ihm beeinflusst zu werden, aber ich war es.
Wir küssten uns nach kurzem Schweigen. Ich streichelte mit einer Hand sein sandfarbenes Haar, während ich mit der anderen seinen Körper hielt. Seine Zunge ging in meinen Mund und ich streichelte sie mit meiner wie ein Schwanzstreichler.
Meine Schuld war überwältigend, aber meine Lust war zu stark. Mein Verstand sagte, verlasse den Raum und komm nie wieder zurück, aber mein Herz sagte, bleib und liebe diesen Jungen, der dich nicht mehr hasst, sondern dich liebt. Ich habe in meinem Kopf darüber gestritten, was ich tun soll. Ich habe mich für Letzteres entschieden.
Endlich fing ich an, ihn zu mögen. Ich legte ihn auf das Bett und fing an, mit meiner Hand unter sein Hemd zu greifen. Ich streichelte seine Brust und fing an, seine Hose aufzuknöpfen. Ich zog zuerst sein Hemd aus, dann seine Hose und schließlich seine Unterwäsche. Er hat es genauso gemacht wie ich.
Jetzt lag ich auf dem Bett. Wir entschieden uns für die Position 69. Als ich seinen Schwanz lutschte, tat er dasselbe mit meinem. Ich fing an, Bens Penis weiter in meinen Mund zu schieben, bis er fast meine Kehle erreichte.
Das Gefühl, an meinem Schwanz gelutscht zu werden, war pure Glückseligkeit. Ich habe noch nie zuvor meinen Schwanz gelutscht bekommen und es war unglaublich. Die Wärme ihres Mundes und das Gefühl ihrer Zunge, die meinen Schaft streichelte, kombiniert, um das ultimative Gefühl der Lust zu erzeugen. Nachdem wir beide so viel gelutscht und gestreichelt hatten, fühlte ich diesen vertrauten orgastischen Nervenkitzel in einen sehr fremden Mund kriechen. Ich schlug mein Sperma auf Ben und er stöhnte, als er seine erste Ladung schmeckte. Ich war immer noch empfindlich gegenüber meinem Schwanz, aber es war immer noch scheiße. Dieses Gefühl war sehr seltsam und fast zu viel.
Als ich das hinnahm, hörte ich auf, seinen Schwanz zu lutschen, und brachte seinen Arsch direkt in mein Gesicht. Ich spreizte ihre Wangen und drückte mein Gesicht an ihren Arsch. Ich fing an ihn gründlich zu lecken und er fing an zu jammern. Das war mir sehr fremd; Connor jammert immer, wenn ich etwas für mich mache, und es war seltsam, das von Ben zu hören.
Ich steckte meine Zunge in das Arschloch und manövrierte gleichzeitig rein und raus. Ben hatte nicht einmal seinen Arsch berührt, geschweige denn gegessen, also war das ein Nervenkitzel für mich. Ein paar Minuten später sagte sie: Oh mein Gott, Alex, ich glaube, ich ejakuliere.
Ich steckte meine Zunge aus seinem Arsch und steckte meinen Mund wieder in seinen Schwanz und saugte seinen Fluch. Es ging in meinen Mund, und es war etwas mehr als Connors Bürde vom Vorabend, aber immer noch klein.
Ich beschloss, Ben das anzutun, woran ich nie gedacht hatte.
Ich richtete mich auf und legte mich auf ihn. Ich drückte meine Lippen auf seine und er bemerkte, dass ich sein Sperma noch nicht geschluckt hatte. Er schüttelte den Kopf und stöhnte mm-mm.
Schließlich gab ich auf und fing an, ihn zu küssen, wobei sein Samen von meinem Mund in seinen tropfte und sich mit unserem Speichel vermischte. Wir küssten uns sehr lange und beschlossen schließlich, dass wir fertig waren.
Wir zogen uns an und ich sagte:
?Das war überraschend gut.?
?Ja. Ich rede nicht nur
Ich lachte. Werde nicht zu übermütig, es war nicht so gut.
Nun, ich schätze, wir sehen uns später.
?OK.?
Ich öffnete seine Tür und ging hinaus. Als ich sein Zimmer verließ und den Flur hinunterging, kam mir ein Gedanke, und war das alles, woran ich auf dem Weg zurück in mein Zimmer dachte?
Was soll ich Connor sagen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Herzlich Willkommen auf unserer Plattform!

Wir begrüßen Sie herzlich auf unserer Webseite, einem Ort, an dem Ihre sinnlichsten Träume Wirklichkeit werden und erotische sex geschichten auf einzigartige Weise zum Leben erweckt. Unsere Plattform ist ein Ort der Leidenschaft und der Sinnlichkeit, wo wir Ihnen eine breite Palette an verlockenden Inhalten bieten, die von hinreißenden erotik sex geschichten bis hin zu fesselnden porno reichen.

Unsere unwiderstehlichen Angebote im Überblick:

  • Intime Erzählungen: Wir locken mit einer umfangreichen Sammlung von erotische sex stories, die darauf warten, Ihre Sinne zu beflügeln und Ihre tiefsten Begierden zu wecken. Von sanften Berührungen bis hin zu leidenschaftlichen Begegnungen nehmen Sie unsere Geschichten mit auf eine erotische Reise voller Lust und Verlangen.
  • Sinnliche Erotik Geschichten: Tauchen Sie ein in die Welt der Fantasie und der sinnlichen Lust mit unseren packenden erotik sex stories. Unsere einfallsreichen Autoren weben lebhafte Szenarien, die Ihre Vorstellungskraft beflügeln und xnxx Ihre geheimsten Fantasien anregen werden.
  • Verführerische Videos: Erleben Sie visuelle Genüsse mit unseren hochwertigen free xnxx und Videos. Von sinnlichen Momenten bis hin zu intensiven Erfahrungen bieten unsere Videos eine breite Palette an sinnlichen Eindrücken und verlockenden Darstellungen.
  • Kostenlose Erotik: Genießen Sie kostengünstige Verlockungen durch unsere Auswahl an free pornhub Inhalten. Unsere umfangreiche Sammlung bietet eine Vielzahl von sinnlichen Erlebnissen, die erotik sex geschichten Ihre Neugier wecken und Ihre intimsten Sehnsüchte stillen werden.

Unsere intuitiv gestaltete Benutzeroberfläche ermöglicht es Ihnen, mühelos durch unsere sorgfältig kuratierten Kategorien zu navigieren und Inhalte zu entdecken, die Ihre individuellen Vorlieben ansprechen. Diskretion ist uns ein besonderes Anliegen, sodass Sie sich frei und unbeschwert auf Ihre sinnlichen Entdeckungsreisen begeben können.

Sind Sie bereit, Ihre tiefsten Träume in die Realität umzusetzen? Wir laden Sie herzlich dazu ein, unsere Webseite zu besuchen: erotische sex geschichten und sich von unseren unvergleichlichen erotik sex geschichten, fesselnden xnxx und vielem mehr verführen zu lassen. Unsere Plattform lädt Sie ein, die sinnlichen Grenzen zu erkunden, Ihre innersten Begierden zu entfesseln und sich in einem Ozean sinnlicher Genüsse zu verlieren. Besuchen Sie noch heute unsere Webseite und lassen Sie sich von der Fülle der sinnlichen Erfahrungen, die wir bieten, inspirieren. Wir heißen Sie willkommen, Ihre tiefsten Sehnsüchte zu erforschen und Ihre erotischsten Fantasien zum Leben zu erwecken. Erleben Sie sinnliche Freuden mit free sex geschichten und anderen verlockenden Inhalten, die darauf warten, entdeckt zu werden. Tauchen Sie ein in die Welt der sex stories, während Sie sich von unseren pornos hd Videos verführen lassen. Entdecken Sie die Spannung von gratis xnxx, die Sinnlichkeit von free redtube, die Leidenschaft von pornhub und die Intensität von porno xnxx – alles, um Ihre innersten Gelüste zu erfüllen. Bereit, Ihr Vergnügen auf die nächste Ebene zu heben? Erleben Sie die Ekstase mit youporn porno und genießen Sie die verführerischen Darbietungen auf xhamster videos, die Ihnen unvergessliche Momente der Leidenschaft bieten werden. Wir freuen uns darauf, Sie auf unserer Plattform für sinnliche Erotik willkommen zu heißen. Tauchen Sie ein und erleben Sie, was es bedeutet, Ihre tiefsten Verlangen zu entfesseln und in einer Welt der Lust und Sinnlichkeit einzutauchen.

lexy roxx porno katja krasavice porno