Asiatin Sexy Gekleidet Um Bbc Zu Bekommen

0 Aufrufe
0%


Belshes Estate wurde von den Nachbarstädtern immer mit Argwohn betrachtet. Ein riesiges 15.000 Hektar großes Land, das niemanden von außerhalb beschäftigt, Verkehr verursacht, Getreide anbaut oder Tiere züchtet. Das war schon immer so. Belshes Manor birgt ein dunkles, verdorbenes Geheimnis, das nur wenigen Angestellten des Anwesens bekannt ist, einem geheimen Kontingent von 200 gefangenen Frauen und hundert Männern.
Es war jedes Jahr im Juni, die unbefestigten Straßen, die zum Anwesen führten, wurden von Elite-Jaguaren, Aston Martins und Range Rovers benutzt, und der Himmel war voll von Hubschraubern, die auf das große Haus in der Mitte des riesigen Grundstücks zusteuerten. Als die Männer nach Hause kamen, wurden sie in ihre Zimmer geführt (geräumig und luxuriös) und boten baltischen Kaviar dann jeden erdenklichen Luxus; alter Champagner. In wenigen Tagen bis zum 1. Juli würden sich die Männer mit anderen wohlhabenden Herren verwöhnen, indem sie Karten, Autos und die politischen Themen des Tages schwelgen ließen. Um 1 Uhr morgens, fünf Minuten vor 8 Uhr, zogen alle Männer ihre teuren Mäntel und Hüte an, verließen das große Eichentor und warteten im kunstvoll bewachten Hof.
Um genau acht Uhr trat der Earl of Belshes Hall durch die Eichentüren auf den Balkon, wo ihn alle versammelten Mitglieder der Sapien-Jägergilde sehen konnten. Er sprach. Von dieser Verpflichtung werde ich nicht abweichen. Seit die Sapien-Jägergilde vor über 250 Jahren im Hinterhaus gegründet wurde, haben sich hundert Gentlemen im Stammsitz meiner Familie versammelt, um bösartige Frauen zu jagen, die sie das ganze Jahr über gefangen genommen haben. Dieser Aufwand muss jedoch Regeln haben, die Beute wird in dreißig Minuten freigelassen, Sie dürfen das Haus in zwei Stunden verlassen. Obwohl Sie auf ein Mädchen pro Tag beschränkt sind, können Sie im Laufe des Monats so viele Frauen fangen, wie Sie möchten, um den Wettbewerb am Laufen zu halten. Wenn ein Mädchen die Grundstücksgrenzen überschreitet, ist sie außerdem frei – Sie können ihnen nicht mehr folgen. Sobald die Jagd abgeschlossen ist, kannst du einen deiner Gefangenen aus der Liga für jeweils 1.000 € kaufen. Sie können jedes Werkzeug verwenden, das Sie zur Hand haben, und jeder von Ihnen erhält als persönliches Geschenk einen Pickup mit Allradantrieb, den Sie vor Ort verwenden können. Lassen wir unsere Beute jetzt los?
Kaum hatte der Graf zu Ende gesprochen, öffnete sich eine kleinere Seitentür in den Keller des Saals. Von Frauen, die nackt sind und in der Morgenkälte zittern. Sie gingen barfuß auf dem Kies der Einfahrt. Die Männer studierten sie wie ein Löwe sie jagen würde. Der Graf hat wieder gesprochen… Meine Schönen, ihr habt einen Monat Zeit, um von diesem Anwesen zu fliehen. Wenn nicht, werden Sie von einem dieser feinen Herren entführt oder gehen Sie für ein weiteres Jahr in den Kerker? Sein Mund zitterte ein wenig, als diese Worte aus seinem Mund kamen – er genoss seine Kerker.
Du kannst rennen, wenn die Hupe ertönt? Der Graf hielt seine Hand in die Luft, die benommenen und verwirrten Mädchen verstanden und bereiteten sich vor – sie alle wussten, dass sie es nicht noch ein Jahr im Kerker aushalten würden – die Herren richteten ihre Aufmerksamkeit auf den Grafen, weil dies für viele das Wichtigste war Veranstaltung. ihre Jahre. Plötzlich senkte sich die Hand des Grafen, ein Horn ertönte. Die Mädchen zuckten zusammen und zerstreuten ihre Brust, als sie sich in den dichten Wäldern rund um Belshes Hall verteilten.
Die Männer zogen sich ins Haus zurück – es würde in den neunzig Minuten keine Karten geben, bis sie den Mädchen nachgingen, sie würden die Testamentspräparate selbst konsumieren, ihre Habseligkeiten vorbereiten – sie würden ihre Fahrzeuge mit Essen und Wasser füllen, damit sie draußen bleiben konnten. Bereich seit langem.
Destiny rannte so schnell sie konnte und erblickte zum ersten Mal seit Ewigkeiten das Tageslicht. Seine Vorgesetzten? der sie scheinbar monatelang sexuell gefoltert hatte. Seite an Seite mit einer Gruppe schicksalhafter Mädchen war er direkt in den Wald gegangen, aber jetzt war er von Bäumen umgeben, die niemand sonst konnte. Er beschloss, alleine weiterzumachen. Er rannte weiter über die gebogenen Baumstämme, während Tannennadeln in seine nackten Füße einsanken. Er konnte das Ende des Waldes vor sich sehen, verdammt Sie hatte sich zum Ziel gesetzt, so lange im Wald zu bleiben, wie sie das Gefühl hatte, dass die Männer sie nicht mit dem Auto erreichen könnten.
Das Schicksal hatte den Rand des Waldes erreicht, eine unbefestigte Straße, gefolgt von einer Klippe. Das Schicksal konnte nicht von der Klippe springen, ohne sich das Bein zu brechen, also entschied er sich, in den Wald direkt neben der Strecke zu gehen, weil er dachte, dass es in diesem elenden Land einen Pfad geben muss. Destiny wurde durch ein zweites Hupen aufgeschreckt, was dazu führte, dass sie sich auf harten Boden stürzte. Kiefernnadeln durchdrangen seinen ganzen nackten Körper. Sie beschloss, sich auszuruhen, zog ihr langes rotes Haar und entfernte die Tannennadeln und den Dreck, sie saß da ​​und starrte auf die Straße.
Destiny war ein großes und dünnes Mädchen, ihr Hintern klein, aber straff, und ihre Brüste mittelgroß, aber perfekt geformt. Sie stand wieder auf und ging zügig weiter parallel zum Wald, aber als sie sich im dichten Wald versteckte, begann sie sich zu fragen, ob sie jemals wieder eines der anderen Mädchen sehen würde, die frivolen, gebrechlichen wie sie weinen. Die Idioten, die beim Einsatz in Kerkern wie Prostituierte stöhnten, wurden durch die Tore in den Hof geschoben. Er begann sie zu hassen. Er fing an, sich selbst zu hassen.
Die Stille des Waldes wurde nur durch das Zwitschern einer Eule oder das Rascheln in den Büschen unterbrochen, und es begann wieder dunkel zu werden. Das Schicksal wusste an der Wärme, die früh seinen nackten Körper berührte, dass der Sommer gekommen war, er war nun schon mehrere Stunden unterwegs. Der Wald begann lichter zu werden, der Boden wurde hart und steinig. Die Baumdecke wich schließlich einer Gruppe kleiner Hügel, von denen einige vollständig aus Stein und andere mit Gras bedeckt waren. Er ging schicksalhaft auf sie zu, der Pfad war verschwunden, jetzt war er nur noch Felsen und Gras. Als Destiny beschloss, einen Schlafplatz zu finden, begann es windig zu werden und ihre Brustwarzen begannen sich durch die kalte Luft zu verhärten. Das Schicksal geschah in einer Höhle und er kroch hinein. Es war klein und schleimig, aber zumindest größtenteils trocken und windgeschützt, also versuchte Destiny, sich zusammenzurollen und zu schlafen.

Hinzufügt von:
Datum: September 23, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.