Ich Ficke Ihren Arsch Rau Und Komme


Lafayette Escadrille Teil 1
In Frankreich kämpften die Deutschen hauptsächlich gegen die Franzosen, aber auch viele Länder der Welt waren beteiligt. 1916 verloren die Franzosen und die einzige Gruppe, die die Deutschen in ihren Reihen hielt, war die Amerikanerin Lafayette Escadrille. Es war jetzt Juli, und sie waren erst seit ein paar Monaten im Einsatz, aber die meisten der ursprünglich achtunddreißig Männer waren jetzt alte Veteranen. Kampf. Wer es schaffte, zehnmal aufzustehen und zu überleben, galt als Veteran, hieß es jedenfalls. Wenn du fünf Leute tötest, bist du ein Untergebener.
Zu diesem Zeitpunkt hatte keiner der Piloten in der Gruppe den Ass-Status erreicht. David flog mit seinem Freund Edward La Rouch, einem französischen Piloten, der dem Geschwader zugeteilt war. Insgesamt gab es fünf französische Piloten. Als David W. Keating im April 1916 mit siebenunddreißig anderen Amerikanern eintraf, wurde die Lafayette Escadrille Squadron geboren. Es hieß ursprünglich Escadrille Americaine, wurde aber bald zu Ehren von George Washington und dem Marquis de Lafayette umbenannt, der 1777 im Alter von neunzehn Jahren der Kontinentalarmee beitrat. Washington war so beeindruckt von dem jungen Mann, dass ihre Freundschaft wuchs. Ich bin eher wie Vater und Sohn. Lafayette nutzte ihre Macht und ihr Geld, um das aufstrebende Land zu unterstützen und half, den Krieg zugunsten der Vereinigten Staaten zu wenden.
Im Juli 1916 flogen David und Edward in einer Höhe von 6500 Fuß über French Newports und kehrten nach Verdun zurück, als David um vier Uhr unten einen deutschen Zug entdeckte. Er signalisierte La Rouch, dass er in den Zug steigen wolle. Edward überprüfte schnell den Himmel nach deutschen Flugzeugen und zeigte dann mit einem Daumen nach oben auf David, dass es in Ordnung sei, sich zu verständigen. David spannte die Lewis-Kanone, die am oberen Flügel des Flugzeugs montiert war.
Er drückte seinen Joystick nach vorne und reduzierte die Leistung ein wenig. Er bewegte seine Füße über die Ruderpedalsteuerungen, um sich zu vergewissern, dass sie richtig funktionierten. Eine schnelle Seitwärtsbewegung des Joysticks zeigte ihm, dass auch die Flossen einwandfrei funktionierten. David und Edward flogen zuvor bei Engel 12 auf 12.000 Fuß, und manchmal kann das Fett auf den Steuerungen in dieser Höhe gefrieren.
David ließ sein Flugzeug auf sechzig Fuß fallen und flog dann parallel zum und knapp über dem Zug. Er drückte das rechte Seitenruder und drehte die Vorderseite des Flugzeugs in Richtung des Zuges, während er den Joystick leicht nach links drückte. Ein paar der deutschen Soldaten im Zug fingen an, auf David zu schießen, aber sein Adrenalinspiegel war zu hoch, um ihnen Aufmerksamkeit zu schenken.
Er landete auf der gleichen Ebene wie der Zug und eröffnete das Feuer. Das Lewis-Maschinengewehr begann, Kugeln in die Seite des vorbeifahrenden Zuges zu sprühen. Alle Fenster auf der linken Seite waren zersplittert und dunkel gebeizte Kiefernholzplatten splitterten über seinen vier Autos.
Er sah mehrere deutsche Soldaten durch zerbrochene Fenster fallen. Überall war viel Blut, aber das machte ihm nichts aus, und ohne Rücksicht auf menschliches Leben stieß Lewis seine Waffe nach vorne und spuckte immer noch Bleigeschosse aus. Plötzlich durchschlugen mehrere der Kugeln die Seite des Munitionswagens und der Zug explodierte mit einer Explosion, die David noch nie zuvor gesehen oder gefühlt hatte.
Als der Zug entgleist, blickte David auf und sah Edward, aber alles, was er sah, war Erde und Gras; der Himmel war unter ihm. Anscheinend hatte die Explosion das Flugzeug auf den Kopf gestellt und es flog kopfüber. Er schob die Stange nach vorne und drückte die Kraft hart. Als er sicher war, dass er genug Höhe hatte, zog er den Steuerknüppel ganz nach links und drehte das Flugzeug nach rechts. Während das kleine Flugzeug um Höhe kämpfte, beobachtete er, wie der Zug entlang der Gleise auf den Graben zuraste.
Es war ein schöner Nachmittag hinter den deutschen Linien, bis auf den Rauch und das Feuer aus dem Rollstuhl. David kletterte weiter, bis sein Flugzeug neben Edwards Newport stand. Er gab Edward einen Daumen nach oben und La Rouche gab ihm die gleiche Antwort. Sie bogen beide nach links ab und fuhren in Richtung der französischen Landschaft und des Flugplatzes Bar Leduc in der Nähe von Verdun, dicht an der Front. Sie waren froh, am Leben zu sein, nachdem sie zuvor einen Luftkampf mit vier deutschen Flugzeugen gehabt hatten.
Nachdem sie gelandet waren, stieg David auf die Tragfläche und begann, die Einschusslöcher im Rumpf und der unteren Tragfläche zu zählen. Er zählte siebenundzwanzig. Er und Edward gingen dann zum Zelt des Hauptquartiers, um Bericht zu erstatten. Kapitän Georges Thenault saß an seinem Schreibtisch, als die Piloten das Zelt betraten.
?Guten Tag Jungs? Wie ich sehe, hattest du einen guten Tag, sagte er. Er aß zwei German Albatross und eine Fokker D. Edward, der dir drei gegeben hat. Du wirst zwei weitere Asse haben, vielleicht unser erstes Ass?
Was macht ?Tran Keating? Er fragte Edward: Sollte er nicht auch ein Ass sein? fragte.
?Zug?? Welcher Zug?
Ein Soldatenzug mit vierzig Waggons und einem Munitionswagen. Er sprang darauf, feuerte darauf und brachte es zum Entgleisen. Die Explosion war enorm. Es müssen dreihundert deutsche Soldaten im Zug sein.
?Wo ist das passiert??
Etwa zwanzig Meilen von der Front hinter den deutschen Linien. Der Zug war voller Reserven, die in den Gräben verwurzelt waren. Sollte wenigstens ein Metall bekommen, ? sagte Eduard.
Und das wird er auch? Und das wird er auch. Okay, Sie sind beide gefeuert. Morgen wird es keinen Einsatz geben. Unsere Ersatzspieler kommen und das Wetter wird schlecht. Wo kann ich dich finden, wenn ich dich brauche?
Madame Boviere mindestens bis fünf Uhr? sagte David.
Gut, aber ich werde dich wahrscheinlich nicht brauchen.
David und Edward gingen über die Straße zu dem großen rosa Gebäude. Über der Tür hing ein geschnitztes Holzschild, auf dem Madame Bovieres Haus stand. Sie traten ein und wurden von Madame begrüßt. Er bat sofort um einen Stab. Die unbesetzten Mädchen kamen ins Wohnzimmer und stellten sich für zwei Flyer an.
Das erste Mädchen war Sally, eine Englischlehrerin. Sie trug einen rosa Teddybär, Strumpfhalter, die ebenfalls rosa waren, aber kein Höschen. Es war nicht sehr hübsch, aber alle sagten, es glätte wie ein Betonmischer. Die zweite Person in der Reihe war ein fünfzehnjähriges Mädchen, das seine Eltern bei einem deutschen Bombenangriff auf Verdun verloren hatte. Ihr Name war Julia. Weil er sehr jung und unerfahren war, war sein Preis halb so hoch wie der der anderen. Er kompensierte seine Unerfahrenheit mit einem Eifer zu lernen und zu gefallen.
Nummer drei war die zwanzigjährige Witwe Danielle, sehr schön. Sein Hauptmerkmal war Oralsex. Sie war in Schwänze verliebt und konnte die ganze Nacht an einem lutschen. Die Flyer wollten alle ein Mädchen mit nach Hause nehmen, das es liebt, einen Schwanz zu lecken. Sie waren viel besser als gewöhnliche Mädchen in den USA, die ein solches Verhalten verachteten und darauf bestanden, jeden Sonntag in die Kirche zu gehen. Madame Boviere sah auf die große, auf Hochglanz polierte Uhr und sagte den jungen Männern, dass bald noch ein paar Mädchen kommen würden, wenn sie warten wollten.
David schüttelte den Kopf und wählte Julie aus, die sie ansah und rot wurde. Er nahm ihre Hand, als sie auf ihn zuging und ging mit ihm ins hintere Schlafzimmer. La Rouch führte Danielle in den Flur, der sie zum Schlafzimmer führen würde.
?Frau,? Können wir bitte eine Flasche Bordeaux 1898 haben?
Natürlich Edward? antwortete.
Julie öffnete die Schlafzimmertür und ließ David herein. David setzte sich auf einen Stuhl und begann, seine kniehohen Fliegerstiefel auszuziehen. Julie hob ihr Bein und schwang es über ihren Stiefel. Als er anfing zu schießen, sagte er:
?David? Setze deinen anderen Fuß auf meinen Arsch.
Er hob seinen Fuß und drückte ihn gegen ihren Hintern, der andere Fuß rutschte von dem braunen Lederstiefel. Mit einem Fuß vom Stiefel entfernt, setzte David den anderen auf Julies Hintern und drückte erneut. Der andere Stiefel ist angekommen. Da die Hosen Teil der alten Kavallerieuniform waren, hielten sie warm und waren gut gegen die Kälte gepolstert, und die Piloten hatten breite Hüften, wenn sie im Cockpit saßen.
Selbst bei 85 Grad Hitze im Sommer trugen Piloten eine Lederjacke, da die Temperatur zwischen Reiseflughöhen zwischen 300 und 600 Fuß und 12.000 Fuß oft um 50 Grad abfiel. Julie half David, seine Jacke anzuziehen; weißer Seidenschal, Hemd und Hose.
Sie saß in ihrer langen Unterwäsche auf der Bettkante und sah zu, wie Julie ihre Kleider ordentlich zusammenlegte und über einen Stuhl hängte. Als sie begann, ihr Nachthemd und ihren BH auszuziehen, saß David da, gefesselt von ihrer kindlichen Schönheit. Sie war sehr sexy für nur fünfzehn Jahre alt.
Julie war erst seit weniger als einem Jahr in diesem Geschäft. Es waren insgesamt zwölf Mädchen und Frauen im Alter zwischen fünfzehn und achtundvierzig. Es gab nur drei arbeitende Mädchen in dem berüchtigten Haus, und es stand kurz vor der Schließung, bis die randalierenden Amerikaner auftauchten. Frau sagte,
Ich dachte immer, die Franzosen würden gerne ficken, aber ich glaube, die Amerikaner sehen es eher als Hobby. Ich glaube, ich muss mehr Mädchen finden, bevor dieser Krieg vorbei ist.
Amerikaner hatten schon immer eine lange Geschichte von ungehorsamen, unkontrollierbaren und unkontrollierbaren Bürgern, die um jeden Zentimeter ihres Landes kämpfen mussten, während sie es den wilden Wilden nahmen, und gegen Banditen kämpften, um es zu schützen. Im Gegensatz zu anderen Ländern trugen viele amerikanische Bürger Schusswaffen und fast jede Form von Gewalt war unbekannt.
Viele Amerikaner waren fast stolz auf sich, wenn sie in eine Schlägerei gerieten. Sie waren in jedem Krieg immer an vorderster Front, egal ob es sich um ein Gefecht in einer Seitenstraße oder einen Weltkrieg handelte. Sie lebten hart, liebten hart und starben hart. Selten gab er aus irgendeinem Grund nach.
Weil sie geschickt darin sind, ihre zerbrechlichen Flugzeuge zu fliegen, Kugeln und allem auszuweichen, was sich ihnen in den Weg stellt. Mitglieder der LE-Flotte spielten gerne mit Würfeln und Karten, spielten Billard, tranken rund um die Uhr und besuchten wann immer möglich das örtliche Bordell.
Diese Art von Lebensstil war perfekt für harte Kampfpiloten, deren Lebensdauer zwischen vier Tagen und höchstens einer Woche lag. Julie war fast in Davids Armen und sie begann seinen Nacken zu drücken, während sie seine zarten Brüste fest ergriff. Während er einen tödlich packte, begann er, den anderen zu lutschen. Er mochte David, weil er neben seinen eigenen auch seine Interessen und Befriedigung im Sinn zu haben schien. Er hatte ihr viel über Sex beigebracht und ihr gezeigt, dass viele Männer gerne an ihrem Penis lutschen. Er tat es mit David, verzögerte es aber mit den anderen Piloten.
David musste drei weitere deutsche Flugzeuge abschießen, bevor er ein Ass wurde. Er hatte das Gefühl, er würde sie bei ihrem nächsten Ausfall erwischen. Im Moment machte er sich mehr Sorgen darüber, wie viel Schaden Julie seiner Muschi zufügen könnte. Obwohl sie in ihrem neuen Job sehr gut wurde, hatte sie noch einen langen Weg vor sich, bevor sie einen Mann aus dem Bett holen konnte.
Aber im Moment hatte David ein anderes Problem. Flugzeuge verwendeten Rizinusöl als Schmiermittel in ihren Motoren, da es sich bei den kalten Temperaturen in großen Höhen nicht verschlechterte oder einfrierte. Beim Fliegen in offenen Cockpits traf der Rückstoß von Rizinusöl ihre Gesichter und sie atmeten die giftigen Dämpfe ein.
Aufgrund der Eigenschaften von Rizinusöl war es ein natürliches Abführmittel, und viele der Piloten wurden gesehen, wie sie aus ihren immer noch besteuerten Flugzeugen sprangen und zum nächsten Nebengebäude rannten.
David bat um Erlaubnis und sagte Julie, er würde so schnell wie möglich zurückkommen. Sie sah unglücklich aus und ihre Unterlippe hing herunter, aber sie konnte es nicht erwarten und rannte zur Hintertür. Als sie sich umdrehte, lächelte sie und stellte sich auf die Zehenspitzen, um sie auf die Wange zu küssen. Sein Körperbau von fünf Fuß entsprach jedoch nicht einer Körpergröße von sechs Fuß zwei.
Julie zog den Saum ihrer langen Unterhose bis zu den Knöcheln hoch. Sein Penis sprang heraus wie eine große Wurst, und in diesem Moment merkte Julie, dass sie hungrig war. Da er der Mann war, der ihr die Kunst des Oralsex beibrachte, schien David mehr an ihren Fähigkeiten interessiert zu sein als daran, wie sie ihn fühlen ließ. So war es zumindest in den ersten paar Minuten, und dann genoss er es genauso wie die anderen Männer.
Maria, eine Schulkameradin, die in der Stadt Deming, New Mexico, am Wasser entlang läuft, hatte nicht viele Informationen, mit denen sie ihre Leistung vergleichen könnte, da sie nur ein paar Mal von Henderson gelutscht worden war. Sie war das einzige indisch-amerikanische Mädchen in der Stadt, das eine rein weiße Schule besuchte, da ihr Vater der Sheriff war. Seine Mutter war jedoch eine vollwertige Apache-Indianerin.
Marias Leistung enttäuschte ihn jedoch ein wenig, da sie ihn dreimal gelutscht und ihren Trank zwei Meter hinter der Scheune, in der sie sich versteckt hatten, ausgespuckt hatte. Da der Sheriff Jack Henderson war, der halbberühmte Revolverheld aus dem Südwesten, wusste David, dass er sich niemals beschweren sollte. Zwanzig Jahre nach dem Bürgerkrieg hatte er im Alter von dreizehn Jahren zwanzig Soldaten aus dem Norden getötet.
Er war ein gefragter Teenager, als er seinen geliebten Süden verließ und nach Westen durch Texas reiste, um sich schließlich als Auftragskiller in New Mexico niederzulassen. Im Alter von dreiunddreißig Jahren heiratete er ein junges indisches Mädchen namens Standing Moonlight, das ihm vier Kinder gebar.
David hatte nicht so viel Angst vor Jack wie Maria Angst vor ihrer Mutter. Jack würde ihn wahrscheinlich erschießen, aber seine Mutter würde ihn mit einer Schlangenklinge öffnen und ihn zu Lebzeiten von Kojoten und Ungeziefer verschlingen lassen.
David wurde im Januar 1916 sechzehn und sagte seinem Vater, er wolle fliegen und nach Frankreich gehen, um gegen die Deutschen zu kämpfen. Da er keinen seiner fünf Söhne erwürgen wollte, gab ihm sein Vater die Erlaubnis und unterschrieb einen Brief, in dem stand, dass sein Sohn achtzehn sei. Davids Körpergröße würde den Rest wettmachen.
David verließ New Mexico mit dem Santa-Fe-Zug nach Osten. Er brauchte vier volle Tage mit dem Zigarrenzug, um fast 2.000 Meilen nach New York zu reisen, wo er die anderen treffen und an Bord des Schiffes nach Frankreich gehen würde.
David traf die anderen in New York, wo sie das Schiff nach Frankreich bestiegen. Ein paar seiner neuen Gefährten wurden krank, aber Davids Magen war stark und die Seereise machte ihm nichts aus. Sie verbrachten einen Teil ihrer Zeit damit, die Grundlagen und die Navigation zu lernen. Sie durchquerten das Land in einem kleinen Konvoi und erreichten den Flughafen im April.
Ein halbes Maß an Grundschule und taktischem Programm wurde erstellt. Diese Schulung dauerte einen Monat und sie durften alle auf einer bestimmten Strecke in ein Flugzeug steigen. Sobald der Major sich gut genug fühlte, durften sie solo spielen. Zuerst durften sie nicht mehr als fünf Meter gehen. Als ihre Ausbildung endlich beendet war, waren sie Korporalpiloten. Fünf der ursprünglichen Gruppe gingen zwischen April und Juli verloren. David und Edward hatten alles gut gelernt und hatten großes Glück.
Julies Blowjob war schnell, weil sie genauso bereit für echte Spielzeit war wie sie. Nach den ersten Zügen auf Julies Zunge war er überrascht, dass sie so schnell ejakulierte. Julie war bereit, weiter zu saugen, bis David sie umdrehte und auf den Bauch drückte, wobei ihr Gesicht ein weiches Entenfederkissen berührte.
David füllte seine Hand mit seinem Schwanz und führte die Spitze in die Öffnung ihrer warmen kleinen Vagina ein. Als er drückte, hob die Frau ihren Kopf zur Decke und heulte wie eine irische Fee in einer Halloween-Nacht. Sie wurde weiß und rot, als sie ihre Hüften drückte, als würde sie den Steuerknüppel ihres Flugzeugs drücken. Zehn Minuten später kam es hart, aber der Mann wurde nicht langsamer. Sie fühlte sich wirklich unbehaglich, da sie vorher mit niemandem ejakuliert hatte.
Davids Onkel Max sagte immer, ein Cowboy könne mindestens eine Stunde Liebe machen, weil seine Leiste vom ganzen Tagreiten taub werde. David hatte das Gefühl, dass das Fliegen ähnlich war, da sein Hintern von den Vibrationen des Flugzeugmotors taub wurde und es manchmal immer noch schwierig war, eine halbe Stunde nach der Landung normal zu gehen.
Als er sah, wie Julie nach all diesen Höhepunkten darum kämpfte, wach zu bleiben, verdoppelte David seine Bemühungen. Seine Leisten waren mit Flüssigkeit gefüllt. Überall war Sperma und Schweiß, aber sie hatten eine gute Zeit. Als David ankam, war Julie erleichtert und beschloss, ein Nickerchen zu machen.
Fortgesetzt werden ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Herzlich Willkommen auf unserer Plattform!

Wir begrüßen Sie herzlich auf unserer Webseite, einem Ort, an dem Ihre sinnlichsten Träume Wirklichkeit werden und erotische sex geschichten auf einzigartige Weise zum Leben erweckt. Unsere Plattform ist ein Ort der Leidenschaft und der Sinnlichkeit, wo wir Ihnen eine breite Palette an verlockenden Inhalten bieten, die von hinreißenden erotik sex geschichten bis hin zu fesselnden porno reichen.

Unsere unwiderstehlichen Angebote im Überblick:

  • Intime Erzählungen: Wir locken mit einer umfangreichen Sammlung von erotische sex stories, die darauf warten, Ihre Sinne zu beflügeln und Ihre tiefsten Begierden zu wecken. Von sanften Berührungen bis hin zu leidenschaftlichen Begegnungen nehmen Sie unsere Geschichten mit auf eine erotische Reise voller Lust und Verlangen.
  • Sinnliche Erotik Geschichten: Tauchen Sie ein in die Welt der Fantasie und der sinnlichen Lust mit unseren packenden erotik sex stories. Unsere einfallsreichen Autoren weben lebhafte Szenarien, die Ihre Vorstellungskraft beflügeln und xnxx Ihre geheimsten Fantasien anregen werden.
  • Verführerische Videos: Erleben Sie visuelle Genüsse mit unseren hochwertigen free xnxx und Videos. Von sinnlichen Momenten bis hin zu intensiven Erfahrungen bieten unsere Videos eine breite Palette an sinnlichen Eindrücken und verlockenden Darstellungen.
  • Kostenlose Erotik: Genießen Sie kostengünstige Verlockungen durch unsere Auswahl an free pornhub Inhalten. Unsere umfangreiche Sammlung bietet eine Vielzahl von sinnlichen Erlebnissen, die erotik sex geschichten Ihre Neugier wecken und Ihre intimsten Sehnsüchte stillen werden.

Unsere intuitiv gestaltete Benutzeroberfläche ermöglicht es Ihnen, mühelos durch unsere sorgfältig kuratierten Kategorien zu navigieren und Inhalte zu entdecken, die Ihre individuellen Vorlieben ansprechen. Diskretion ist uns ein besonderes Anliegen, sodass Sie sich frei und unbeschwert auf Ihre sinnlichen Entdeckungsreisen begeben können.

Sind Sie bereit, Ihre tiefsten Träume in die Realität umzusetzen? Wir laden Sie herzlich dazu ein, unsere Webseite zu besuchen: erotische sex geschichten und sich von unseren unvergleichlichen erotik sex geschichten, fesselnden xnxx und vielem mehr verführen zu lassen. Unsere Plattform lädt Sie ein, die sinnlichen Grenzen zu erkunden, Ihre innersten Begierden zu entfesseln und sich in einem Ozean sinnlicher Genüsse zu verlieren. Besuchen Sie noch heute unsere Webseite und lassen Sie sich von der Fülle der sinnlichen Erfahrungen, die wir bieten, inspirieren. Wir heißen Sie willkommen, Ihre tiefsten Sehnsüchte zu erforschen und Ihre erotischsten Fantasien zum Leben zu erwecken. Erleben Sie sinnliche Freuden mit free sex geschichten und anderen verlockenden Inhalten, die darauf warten, entdeckt zu werden. Tauchen Sie ein in die Welt der sex stories, während Sie sich von unseren pornos hd Videos verführen lassen. Entdecken Sie die Spannung von gratis xnxx, die Sinnlichkeit von free redtube, die Leidenschaft von pornhub und die Intensität von porno xnxx – alles, um Ihre innersten Gelüste zu erfüllen. Bereit, Ihr Vergnügen auf die nächste Ebene zu heben? Erleben Sie die Ekstase mit youporn porno und genießen Sie die verführerischen Darbietungen auf xhamster videos, die Ihnen unvergessliche Momente der Leidenschaft bieten werden. Wir freuen uns darauf, Sie auf unserer Plattform für sinnliche Erotik willkommen zu heißen. Tauchen Sie ein und erleben Sie, was es bedeutet, Ihre tiefsten Verlangen zu entfesseln und in einer Welt der Lust und Sinnlichkeit einzutauchen.

lexy roxx porno katja krasavice porno